Aktuelles | Meldungen

 

11. März 2019

Dombauhütte/Domschatzkammer

Domschatzkammer wegen Sturmschaden geschlossen

Wegen eines Schadens an einer Fiale im Strebewerk des Nordquerhauses bleibt die Domschatzkammer aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres geschlossen.

Am Freitag Morgen, den 15. 3. 2019, wurde der Versuch unternommen, die durch den Sturm am vergangenen Sonntag beschädigte Domfiale von einer Hubbühne aus zu sichern. Es hat sich aber gezeigt, dass die betroffene Stelle hiermit nicht erreichbar ist. Eine größere Hubbühne kann aufgrund der Belastungsgrenze der Domplatte über dem Trankgassentunnel nicht eingesetzt werden.

Bild vergrößernBeschädigte Fiale am NordquerhausFoto: Dombauhütte, Peter FüssenichDie Sicherung der Fiale muss daher von einem Gerüst aus erfolgen. Die Schatzkammer, der Museumsshop und der benachbarte Bereich bleiben daher aus Sicherheitsgründen weiterhin solange abgesperrt, bis das Gerüst fertiggestellt ist. Für den Aufbau des etwa 40 m hohen Gerüstes rechnen wir mit einer Bauzeit von mindestens einer Woche.

Durch den Sturm am Sonntagnachmittag, den 10. März 2019, hatte sich die Querverankerung einer etwa 5 m hohen Fiale des Nordquerhauses in etwa 40 m Höhe gelöst. Sie befindet sich im Bereich über der Domschatzkammer. Daher wurde aus Sicherheitsgründen die Domschatzkammer bis auf Weiteres geschlossen und der davorliegende Bereich der Domplatte gesperrt. 

Matthias Deml